Radeberg

Radeberg, an der Dresdner Heide unweit der Kunst- und Kulturstadt, wurde 1219 erstmalig erwähnt. Das zunächst als Burganlage errichtete Schloss Klippenstein ist das Wahrzeichen der heutigen großen Kreisstadt Radeberg.

Heute beherbergt es das Museum und lädt zu unterschiedlichsten Veranstaltungen, wie Konzerte, Galerien und Ausstellungen ein. Bekannt wurde der Ort als Zwischenstation der Händler, die auf der damaligen Salzstrasse, Ihre Waren von und nach Böhmen durch den Ort transportierten. Der Markgraf von Meissen verlieh Radeberg 1412 das Stadtrecht. Das Wappen, welches Herzog August 1507 prägte, hat auch noch im 21.Jahrhundert seine Gültigkeit behalten. Im Mittelalter entwickelte sich Radeberg zu einer Handwerkerstadt, die bis heute seine lange Tradition erhalten konnte.

Als sich mehr und mehr die Industrialisierung abzeichnete, entstand hier die sächsisch-schlesische Eisenbahn, eine der ersten Glasfabriken und die mittlerweile weltberühmte Aktienbrauerei. Zu dieser Zeit, genau 1884, stellte Agathe Zeis den ersten deutschen Camembert her, die Radeberger Exportbierbrauerei wird 1905 Lieferant des Sächsischen Königshofes und braut das erste deutsche Bier nach Pilsner Brauart, was auch dem Radeberger Bitter mit seinem wohltuenden Trunk gestattet war.

Der Kutschenhersteller Gläser war ein renommiertes Unternehmen vor der motorisierten Welt, die sich im wachsenden, mobilen Zeitalter mit Karosseriebau für Fahrzeuge, den Geist der Zeit erkannt hatte und noch heute ein renommierter Partner der Autohersteller darstellt. Saxonia, die Zahnfabrik produzierte schon 1922 Zahnersatz aus Porzellan. Die Hutschenreuther Zahnfabrik wurde später zur Saxonia Medical, die sich mit künstlichen Nieren einen hervorragenden Namen auf der ganzen Welt, erarbeiten konnte. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich zahlreiche weitere Industriezweige, wo ein großer Teil der rund 18.000 Bewohner von Radeberg Ihrer täglichen Arbeit nachgehen.

Neben einem beliebten Wohnort, durch die Nähe zu Dresden, mit steigenden Arbeitsplatzangeboten in der umliegenden Region und den stetig verbesserten Freizeitmöglichkeiten, ist Radeberg auch zu einem beliebten Ausflugsziel gewachsen. Seit einigen Jahren wird, durch unterschiedliche Initiativen der Stadt und privaten Unternehmen, die touristische Attraktivität und der Bekanntheitsgrad der historischen Stadt Radeberg immer bekannter.

Flyer Bierstadtpfad Radeberg zum herunterladen (PDF Dokument)

Mitgliedschaften & Empfehlungen